• HOME
• Unser Team
• Informationen für Ärzte

• Ergotherapie
• Therapie von Kindern
• Attentioner Training für Kinder
• Aufmerksamkeitstraining

• Therapie von Erwachsenen
• Neurologie
• Orthopädie
• Psychiatrie
• Handtherapie
• Spiegeltherapie

• Tiergestützte Ergotherapie
• Kinder
• Erwachsene

• Zusatz- und Präventionsangebote
• Neurofeedback/ Biofeedback
• Linkshänderberatung
• Kinesio Taping
• Autogenes Training
• Progressive Muskelentspannung
• Stressprävention
• Marburger Konzentrationstraining
• Schmerztherapie

• Veranstaltungen und Kurse
• Kooperationspartner
• Kontakt



ERGOTHERAPIE VON ERWACHSENEN
NEUROLOGIE


Das Ziel der Behandlung ist die größtmögliche Selbständigkeit in allen Bereichen der persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung

Ergotherapie bei neurologischen Erkrankungen 
• In der der Neurologie werden vor allem Erkrankungen des zentralen Nervensystems
• behandelt
• Typische Anwendungsbereiche sind unter anderem Schlaganfall, Schädel-Hirn-
• Verletzungen, Verletzungen des Rückenmarks (Querschnittslähmung), Parkinson-
• Krankheit, multiple Sklerose und Polyneuropathie
• Paresen
• M. Alzheimer
• Demenz
• Plexusläsionen

Unter Einsatz verschiedener Medien und Therapiemittel hilft die Ergotherapie beispielsweise:
• ungünstige Bewegungsmuster zu hemmen und günstige aufzubauen
• die Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen zu stimulieren
• die Greiffunktion der Hände zu trainieren
• alltägliche Dinge zu üben wie Waschen, Ankleiden oder Essen
• die Konzentration, Orientierungs- und Merkfähigkeit zu verbessern
• Hirnleistungstraining (Cogpack, SimA- Basic, fresh-Minder)

Therapie Konzepte:

Therapie nach Bobath:
• Fähigkeiten und Kompetenzen zu erkennen um eine größtmögliche Selbständigkeit
wieder zu erreichen
• Förderung der Teilhabe und Aktivitäten im sozialen Umfeld
• Erlernen von Bewegungen im Sinne des motorischen Lernens unter Berücksichtigung
aller Körperfunktionen und Körperstrukturen
• Vermeidung von Sekundärveränderungen

Therapie nach Perfetti:
•  Die Fähigkeiten des Menschen (Bewegung, Wahrnehmung, geistige Leistung) werden
•  isoliert betrachtet. Sie sollen eine funktionelle Einheit darstellen und einen
•  Erkenntnisprozess (Kognition) ermöglichen.
•  Bei der Rehabilitation muss die Neugestaltung des Systems zuerst im zentralen
•  Nervensystem erfolgen. Dazu wird spezielles kognitives Übungsmaterial eingesetzt.

Therapie nach Affolter:
Affolter stellt in ihrem Konzept die „taktil-kinästhetische Wahrnehmung“ in den Mittelpunkt,
das heißt das Spüren und Bewegen. Schon Babys lernen und begreifen ihre Umwelt mit
dem gesamten Körper: mit dem Mund, den Lippen, den Händen. Der Mensch wird in einer
„Nische“ behandelt um ihm möglichst viel Begrenzung und Wahrnehmung zu geben.


 
  Praxis für Ergotherapie
Petra Thaler und Lydia Niedermeier
Schönauer Str. 19a | 94424 Arnstorf
  Tel.: 0 87 23 / 97 79 15
Fax: 0 87 23 / 97 79 16
www.ergotherapie-arnstorf.de

Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutz